Das Ibenthaler-Haus

haus

 

Nach dem Tod von Regina Ibenthaler, die bis dahin die Stiftung hauptsächlich betreut hatte, beschloss der Stiftungsbeirat im Frühjahr 2007, in Paul Ibenthalers Heimatstadt Lörrach ein neues Domizil für die Stiftung zu suchen, um sein Werk der Öffentlichkeit besser zugänglich machen zu können als in Eichsel.

Im Sommer 2008 konnte die Stiftung das Haus in Eichsel verkaufen und dafür in der Baumgartnerstrasse 16, nur wenige Meter von Paul Ibenthalers Geburtshaus, ein Gebäude erwerben, das sie für ihre Zwecke umbaute.

In monatelanger Arbeit wurden Ausstellungs- und Lagerräume, ein Büro und eine Bibliothek eingerichtet. Neben den Kunstwerken sind hier auch wichtige Dokumente, Bücher und persönliche Gegenstände des Künstlers aufbewahrt.

Ein schöner Garten bietet im Sommer zusätzliche Möglichkeiten.
Unmittelbar vor dem Haus ist eine Bushaltestelle der Linie 7,
vom Bahnhof Museum Burghof ist es nur eine Minute zu Fuß, aus der Stadtmitte 5 Minuten.

Öffnungszeiten: Sonntags 15 bis 17 Uhr